Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V.

MISSION. medeor – ich helfe, ich heile

Gesundheit darf keine Frage der Herkunft sein. Unser Fundament als private Hilfsorganisation und Teil der bürgerlichen Zivilgesellschaft sind Spender/innen, hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sowie unsere weltweiten Partner. Gemeinsam verschaffen wir bedürftigen Menschen Zugang zu Medikamenten und sorgen für ihre medizinische Versorgung und fördern lokale Gesundheitsstrukturen.

"Hilf den Helfern" - Ihre Unterstützung kann uns in unserer Arbeit sehr weiterhelfen: z.B. bei der Arbeit an einem unserer Infostände, der Betreuung von Besuchergruppen, dem jährlichen Versand der Jahresberichte, oder in der pharmazeutischen Beratung. Individuelle Talente und Fähigkeiten können der Arbeit von action medeor in vielen Bereichen sehr hilfreich sein.

Als Teil unseres Teams leisten Sie wertvolle Arbeit im Sinne der Nächstenliebe.

Tun Sie es Anke Engelke gleich und engagieren Sie sich!

Unternehmerfragebogen

Beantwortet von Norbert Vloet, Leiter Entwicklungspolitische Bildung der Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V..

1. Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?
Wir versenden Medikamente an Krankenhäuser des Südens, helfen schnell bei Katastrophen,führen Gesundheitsprojekte durch.
2.Womit beginnt Ihr Arbeitstag und wann?
Zwischen 8.00 und 8.30 Uhr, und die erste Arbeit ist: Mails lesen.
3. Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?
Mit mir kann man "reden," ich lasse Freiraum, erwarte Einsatz und Freude bei der Arbeit, und bin recht geduldig.
4. … und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?
"Stimmt," sagen sie (hoffentlich).
5. Verraten Sie uns eine Ihrer Schwächen?
Ich versuche zu oft, möglichst schnell und effizient zu arbeiten, und sollte mir erst Gedanken machen,und dann handeln.
6. Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?
Ehrlichkeit, Verständnis.
7. Ihre Helden in der Wirklichkeit?
Der Dalai Lama, der Papst und mein verstorbener Schwiegervater.
8. Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?
Gerne wäre ich Osteopath, der alternative Medizin anwendet.
9. Was gefällt Ihnen am Niederrhein besonders gut?
Man kann toll mit dem Rad fahren, ich mag den Herbstnebel und manchmal das Schmuddelwetter.
10. Welche Erfindung bewundern Sie am meisten?
Die Rollen unter großen Taschen und Koffern.
11. Welche natürliche Gabe würden Sie gerne besitzen?
Ich wäre gerne Alternativmediziner (s.o), würde gerne Erkrankungen erspüren und sie beheben können.
12. Tee oder Kaffee?
Kaffee
13. Was ist Ihr Lebensmotto?
Mit einem Lächeln geht vieles leichter.
14. Was wollten Sie als Kind werden?
Busfahrer
15. Wie tanken Sie Energie?
Ein Treffen mit lieben Menschen, bei sportlicher Bewegung, bei der Gartenarbeit.
16. Was tun Sie gegen Stressgefühle?
Aufschreiben was zu tun ist, diese Liste nach Wichtigkeit einteilen und versuchen abzuarbeiten.
17. Mit wem möchten Sie an der Hotelbar etwas trinken?
Mit dem amerikanischen, chinesischen und russischen Präsidenten möchte ich etwas trinken...
18. ...und worüber reden?
...und so lange miteinander reden, bis wir einen Weg für ein friedliches Miteinander gefunden haben.
19. Wofür sind Sie besonders dankbar?
Ich bin gesund, lebe in einem friedlichen Land und lebe nicht in Armut.
20. Ihr Lieblingstier und warum?
 
21. Was motiviert Sie?
Der Glaube an die Liebe.
22. Mit 20 wollte ich….
...Kinderarzt werden.
23. Wie können Sie am besten entspannen?
Beim Lesen
24. Was kochen/essen Sie am liebsten?
Wirsing mit Kartoffeln untereinander, dazu eine Bratwurst.
25. Handball oder Fußball?
Handball
 

Aktuell

Ehrenamt / Volontariat

Adresse

  • Straße: St. Töniser Straße 21
  • PLZ: 47918
  • Stadt: Tönisvorst
  • Bundesland: NRW
  • Land: Deutschland

Kontakt

  • Telefon: 02156 / 9788-100
  • Fax: 02156 / 9788-88
  • E-Mail:

Kartenansicht

Tragen Sie Ihre Adresse ein, um eine Route zu planen.